Aus der Praxis –
für die Praxis

Veranstaltungstipp: „Schul- und Pausenhöfe - richtig planen, finanzieren, bauen, nutzen” am 12.10.2017 in Augsburg

Die Schul- und Pausenhöfe verstanden als schulische Freiräume für Sport, Spiel und Bewegung, müssen mehr in den Blickpunkt für eine Bewegungsraumentwicklung kommen. Vor dem Hintergrund der Erweiterung der Schulen zu Ganztagsschulen, des Kapazitätsmangels in vielen Schulen im Fach Sport, des schlechten Zustandes vieler Sportaußenanlagen und Schulhöfen und der Suche nach Bewegungsräumen in verdichteten Stadtquartieren, werden Schulhöfe als potentielle Bewegungsräume immer wichtiger. Das Seminar stellt dieses Problem dar, zeigt die Bedingungen auf, die dabei berücksichtigt werden müssen und vermittelt praktische Lösungen.

Lesen Sie hier mehr...

 

Verfasserin: E. Reuschel, 10.08.2017
Quelle: https://www.iaks.org/de 

 


Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Techniker Krankenkasse | TK Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2017 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen