Aus der Praxis –
für die Praxis

Lesetipp: Was sich im Sportunterricht ändern muss (SZ 09.10.2017)

Von Matthias Kohlmaier

Viele Forderungen sollten die Schulen in den vergangenen Jahren erfüllen. Ernährung sei ja extrem wichtig, warum also nicht ein Schulfach daraus machen? Und Wirtschaft, wegen dieses Tweets mit der Steuererklärung; und Programmieren, megawichtig, am besten flächendeckend ab Klasse 1. Um bestehende Fächer geht es in der Diskussion kaum, und wenn doch, dann um die Frage: Wie könnte man mehr digitale Lehrmittel in Englisch, Mathe oder Geschichte unterbringen?

 

Hier geht's zum kompletten Artikel.

 

Verfasserin: Elena Reuschel
Quelle: Süddeutsche Zeitung (2017). Was sich im Sportunterricht ändern muss. Verfügbar unter: http://www.sueddeutsche.de/bildung/schule-was-sich-im-sportunterricht-aendern-muss-1.3699123 [13.10.2017]


Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Techniker Krankenkasse | TK Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2017 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen