Aus der Praxis –
für die Praxis

Schatzkiste auspacken

Schätze zu suchen und Geheimnisse zu entdecken, spornt die Neugier an. Überraschen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler doch mal mit einer Schatzkiste, in die viel „Bewegung“ gepackt ist.

Eine Schatzkiste voll mit \\"Bewegung\\"Die „Schatzstunden“ sind sehr beliebt, zumal der Inhalt der Kiste immer gewechselt wird. Besonders interessant ist es für die Kinder, wenn neben bekannten Kleingeräten gelegentlich neue hinzukommen. Prinzipiell sind alle Kleingeräte und Alltagsmaterialien geeignet. Je nach Zielsetzung (z. B. Auge-Hand-Koordination) sind entsprechende Geräte einzusetzen (z. B. Jongliertücher, Gymnastikbänder, Luftballons, Diabolos, Frisbees usw.). Der Fantasie aller Lehrkräfte sind keine Grenzen gesetzt, auch Kinder können die Schatzkisten für ihre Klasse packen. „Schatzkisten mit Bewegung“ sind in Vertretungsstunden und in jedem Unterricht, auch im Freien, einsetzbar.

Ein typischer Ablauf:

  1. Die Kinder werden durch die Ritzen spähen, schütteln und Vermutungen über den Inhalt der Kiste anstellen.
  2. Zwei Schülerinnen und Schüler dürfen die Kiste öffnen, staunen und fragen: Was ist das? Fliegen die Teller?
  3. Beantworten Sie nicht die Fragen der Kinder, sondern fordern Sie sie auf, die Geräte selbst auszuprobieren. Die Regel: Immer nur eine Sache darf genommen werden, und beim Tausch kommt immer das schon benutzte Spielgerät zurück in die Schatzkiste.

Viel Spaß!


Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Techniker Krankenkasse | TK Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2017 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen