Bewegte Kinder –
Schlaue Köpfe

Aktionstag plus - Good Practice Beispiele

Modul 3: "Den Freiraum (Außenraum) der Schule als Lern- und Lebensraum gestalten"

Immer mehr niedersächsische Schulen nehmen nach einem erfolgreich durchgeführten Aktionstag "Bewegte Kinder - Schlaue Köpfe" im Anschluss an einer vertiefenden Kollegiumsfortbildung teil.

Im Modul 3 "Den Freiraum (Außenraum) der Schule/Kita als Lern- und Lebensraum gestalten" von Aktionstag plus stehen folgende Punkte auf dem Lehrplan:

  • ca. 3 Stunden Bestandsaufnahme und Rohzeichung des Außenbereichs der jeweiligen Schule/Kita
  • ca. 1 Stunde Besprechung und Fortbildung mit der Planungsgruppe
  • ca. 1 Stunde Besprechung und Fortbildung mit dem gesamten Kollegium

Jetzt einen exemplarischen Ablaufplan für das Modul 3 herunterladen

Lernen Sie einige Best Practise Beispiele kennen!

Als Ergebnis der Fortbildungsmoduls 3 wird ein individuelles Freiraumkonzept entwickelt und die Schule bekommt einen druckfertigen pdf-Plan ihres Konzeptes ausgehändigt. Eine Kostenkalkulation ist nicht Teil des Moduls!
Damit auch andere Einrichtungen von ihren kreativen Ergebnissen profitieren können, waren folgende Kitas und Grundschulen so freundlich, ihre neu erarbeiteten "bewegenden" Außenraumkonzepte mit uns allen zu teilen.

Freiraumkonzepte von Modul-Teilnehmern:

Freiraumkonzept der Grundschule Dürrering
Freiraumkonzept der Maximilian-Kolbe-Schule
Freiraumkonzept der IGS Buchholz
Freiraumkonzept der Fritz-Reuter-Realschule
Freiraumkonzept der Grundschule Harburger Straße
Freiraumkonzept der Grundschule Larrelt
Freiraumkonzept der Grundschule Waldweg
Freiraumkonzept der Findorff Grundschule
Freiraumkonzept der Grundschule Tündern
Freiraumkonzept der Grundschule Beverstedt
Freiraumkonzept der Johannes Grundschule
Freiraumkonzept der Kita Fischersteg
Freiraumkonzept der Kita Dorothea-Erxleben-Straße
Freiraumkonzept der Astrid-Lindgren-Grundschule Sehnde
Freiraumkonzept der Grundschule Dorfmark
Freiraumkonzept der Christophorusschule Vechta
Freiraumkonzept der Grundschule Engelbostel

Schritt für Schritt zum neuen Freiraumkonzept am Beispiel der Kita Südstern, die VGS Tündern und der Fritz-Reuter-Realschule Gifhorn:

Lernen aus der Praxis! Erfahren Sie hier, wie im Fortbildungsmodul erarbeitete Freiraumkonzepte sukzessive umgesetzt wurden.

Vom 08/15-Außenraum zum bewegenden Lern- und Lebensraum an der VGS Tündern!
Die Fritz-Reuter-Realschule Gifhorn startet durch!

Schritt für Schritt am Beispiel der Kita Südstern
Freiraumkonzept der Kita Südstern
Sanierungspläne für das Außengelände der Kita Südstern


Eingangsbereich vorher Eingangsbereich hinterher Eingangsbereich hinterher Pflasterfläche vorher (Bereich D)
Pflasterfläche nachher (Bereich D) Pflasterkreis vorher (Bereich C) Pflasterkreis nachher (Bereich C) Weidentunnel
Seite drucken Zum Seitenanfang
Bewegte Schule empfehlen:

Projektpartner:

Fridtjof Nansen Schule Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen e.V

Kooperationspartner:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)
© 2017 Bewegte Schule – Gesunde Schule Niedersachsen